Viele besorgte Tierfreunde melden sich bei Marion Damm und fragen an, was sie mit jungen Igeln machen sollen. Frau Damm betont, dass der Igel-Nachwuchs bis zum Wintereinbruch Zeit hat, sich zu entwickeln. Da Igel streng geschützte Wildtiere seien, sollte man sie möglichst in Ruhe lassen. Meist ist die Igelmutter in unmittelbarer Nähe und wird sich dann wieder um ihre Jungen kümmern. Hier gilt es abzuwarten.

 

Nur wenn man einen verletzten oder kranken Igel findet, kann man sich an sie wenden. Auch beim Fund eines Igels mitten im Winter sollte man sich um das Tier kümmern.

 

Die Igel werden im Einzelfall dann aufgenommen und gesund gepflegt.

 

Unter der Tel.Nr. 09573-34232 steht Marion Damm ehrenamtlich mit Rat und Tat bei Fragen zum Igel zur Seite.

 

Informationen und Tipps zum Schutz von Igeln, der richtigen Fütterung und der Gestaltung eines igelfreundlichen Gartens bietet der bayerische Naturschutzverband ab sofort auch kostenlos am LBV-Igeltelefon an. Sie erreichen das LBV-Igeltelefon Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr unter 09174/4775-5001.

 

weitere Infos zum Igel finden Sie auch hier:

http://www.lbv.de/ratgeber/tierhilfe/igel-gefunden.html