Fichtenkreuzschnabel (Foto: LBV-Archiv)
Fichtenkreuzschnabel (Foto: LBV-Archiv)
Landschaftsschutzgebiet Kordigast
Landschaftsschutzgebiet Kordigast

Die Bereiche um den kleinen und großen Kordigast bei Altenkunstadt/Weismain (zwei 535 Meter hohe Bergsattel, die aus dem Wald herausragen) sind als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen.


In den Wäldern und Wiesen rund um die Felsen kann man interessante Tiere und Pflanzen entdecken. Von der LBV-Kreisgruppe Lichtenfels wurden in diesem Gebiet einige Nistkästen aufgehängt und werden regelmässig kontrolliert.

 

Viele waldbewohnende Vogelarten wie z.B. der Schwarzspecht und der Mittelspecht, der Fichtenkreuzschnabel, Tannen- und Haubenmeisen und auch der Waldkauz leben hier. Auf den Wiesen kann man auch die Goldammer und den Zilpzalp hören und sehen. 

 

Verschiedene Schmetterlingsarten und auch Eidechsen kommen hier vor.

  

Auf den trockenen und kalkhaltigen Böden gedeihen seltene Pflanzen u.a. der Schwalbenwurz, verschiedene Akeleien und der Gelbe Eisenhut.

 

Eine Besonderheit ist die hier vorkommende Kordigast-Mehlbeere: 
https://de.wikipedia.org/wiki/Kordigast-Mehlbeere

 

Es gibt auch verschieden Rundwanderwege:
http://www.altenkunstadt.de/downloads/wanderkarte_altenkunstadt.pdf

 

und eine frei zugängliche Schürfstelle zum Entdecken und Klopfen von Versteinerungen:
http://www.lichtenfels.de/index.php?id=9818,677

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
Bayernweiter Newsletter
LBV QUICKNAVIGATION