von links: Dieter Franz, Oswald Waclaw, Zweiter Bürgermeister Max Zeulner, Gerd Glätzer (Bild: Werner Hauber)
von links: Dieter Franz, Oswald Waclaw, Zweiter Bürgermeister Max Zeulner, Gerd Glätzer (Bild: Werner Hauber)

Grund zum Feiern hatten vor kurzem die Mitglieder des Ortsgruppe Hochstadt.

Oswald Waclaw, der seit über 30 Jahren die verbandseigenen Grundstücke am Roten Hügel mäht und pflegt, wurde vom Landkreis Lichtenfels mit dem Sparkassen-Förderpreis für herausragende Leistungen im Natur- und Umweltschutz bedacht.

Die Vorsitzenden Gerd Glätzer und Dieter Franz betonten, dass das Pflegen der etwa fünf Hektar zwischen Hochstadt und Burgstall eine sehr harte Arbeit ist. Der guten Pflege der Wiesen ist es mit zu verdanken, dass sich der Weissstorch in Hochstadt angesiedelt hat.

Auch Zweiter Bürgermeister Max Zeulner gratulierte zur Ehrung.

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
Bayernweiter Newsletter
LBV QUICKNAVIGATION